Angebote zur Unterstützung im Alltag

Angebote zur Unterstützung im Alltag (früher niedrigschwellige Betreuungsangebote) tragen dazu bei, Pflegepersonen zu entlasten, und helfen Pflegebedürftigen, möglichst lange in ihrer häuslichen Umgebung zu bleiben, soziale Kontakte aufrechtzuerhalten und ihren Alltag weiterhin möglichst selbständig bewältigen zu können. 

 

Beispiele für Betreuungsangebote sind:

  • Betreuungsangebote sind Angebote, in denen Helferinnen und Helfer unter pflegefachlicher Anleitung die Betreuung von Pflegebedürftigen mit allgemeinem oder mit besonderem Betreuungsbedarf in Gruppen oder im häuslichen Bereich übernehmen
  • Entlastungsangebote für Pflegende sind Angebote, die der gezielten Entlastung und beratenden Unterstützung von pflegenden Angehörigen und vergleichbar nahestehenden Pflegepersonen in ihrer Eigenschaft als Pflegende dienen
  • Entlastungsangebote im Alltag sind Angebote, die dazu dienen, die Pflegebedürftigen bei der Bewältigung von allgemeinen oder pflegebedingten Anforderungen des Alltags oder im Haushalt, insbesondere bei der Haushaltsführung, oder bei der eigenverantwortlichen Organisation individuell benötigter Hilfeleistungen zu unterstützen

Die Angebote zur Unterstützung im Alltag können ja nach persönlicher Voraussetzunger durch die Pflegeversicherung (§45 bSGB XI) gefördert werden. Weitere Informationen finden Sie hier.